asbestEX© entsorgt gewissenhaft festgebundenen Asbest, Eternit, Welleternitplatten, Asbestfassaden – immer nach den Richtlinien der TRGS 519.

Gesammelte und lose Asbestzementplatten und Eternittafeln entsorgen wir ebenso wie verbaute Asbestzementprodukte.

Die Entsorgung wird mittels Big Bags durchgeführt und auf die für die Region Nord zuständige Reststoffdeponie verbracht.

Dort erhält man einen Nachweis, dass Asbest auf der Reststoffdeponie abgegeben wurde.

Asbestentsorgung

asbestEX© entsorgt in der Region Nord auch schwach gebundene Asbestprodukte.

Diese sind oft in Klebern, Fußböden und Dämmungen enthalten. Wie der Name bereits vermuten lässt, sind bei Baustoffen mit nicht fest gebundenen Asbestfasern die Ansprüche bei der Entfernung und Entsorgung noch höher.

Hier gilt es, bei dem Abbau keine Fasern freizusetzen und diese asbesthaltigen Baustoffe bestmöglich „einzupacken“ – immer konform mit den gesetzlichen Vorgaben.

Abgeschliffene Kleber werden als Stäube in Tonnen mit Zement vergossen, anschließend unter Tage verbracht.

Eine „einfache“ Entsorgung auf der Reststoffdeponie ist hier nicht möglich.

Eine Asbestentsorgung ist immer eine wertbildende und werterhaltende Maßnahme!

asbestEX© entsorgt Nachtspeicheröfen. Der Nachtspeicherofen wird demontiert, abgebaut und ordnungsgemäß verpackt auf die entsprechende Deponie verbracht.

Nachtspeicheröfen enthalten oftmals Asbest, was vom Baujahr abhängt. Allerdings sind auch die schwermetallhaltigen Steine im Ofen, welche die Wärme speichern, als Sondermüll zu beachten.

Für die Region Nord sind wir noch auf der Suche nach einem Regionalpartner.

Haben Sie Interesse?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr Ansprechpartner:

Stephan Petschner
Telefon: 0911 2448445
E-Mail:  info@asbestex.de